Volksbanken Niederrhein

GRUNDSCHULPROJEKT GEHT IN DIE 11.SAISON

NICK, JONATHAN UND BRIGITTE SIND IN DER SPORTHALLE KIRSCHENALLEE ZUSTÄNDIG

Bereits zum 11. Male (!) werden Grundschüler aus Moerser Grundschulen im Rahmen des vom Moerser SC initiierten Schulprojektes mit dem Volleyballspiel bekannt gemacht. Schülerinnen und Schüler aus 14 Moerser Grundschulen sind in dieser „Saison“ dabei.  

Über die Jahre hinweg wurden die Bundesligavolleyballer des Moerser SC dazu „animiert“, einmal oder zweimal in der Woche in Moerser Grundschulen eine AG anzubieten. Hier sollten über eine allgemeine Ballgewöhnung die Grundtechniken (oberes, unteres Zuspiel und Aufschlag) gelernt werden, um nach einigen Monaten „spielfähig“ zu sein und in einem Anfängerturnier („drei vs drei“ oder „zwei vs zwei“) zu starten.

Nach Turnierende sollten dann die engagierten und motivierten „Jungstars“ die Möglichkeit haben, in den MSC einzutreten, dort ein Vereinstraining zu absolvieren – und auch für den MSC am Spielbetrieb des Westdeutschen Volleyball Verbandes teilzunehmen.

Nick Niemiec kümmert sich um das obere Zuspiel ...

So läuft das Projekt auch in diesem Jahre, wobei die lange Tradition des Moerser SC sich mit den Intentionen des Westdeutschen Volleyballverbandes mit dem Projekt „volley@school“ verbindet. In vielen Städten des Landes laufen inzwischen ähnliche Projekte, wie es damals vom MSC initiiert wurde.

In diesem Jahr hat der MSC mit 14 Grundschulen in Moers eine Kooperation abgeschlossen. Nach 169 Kindern im Vorjahr wurden in diesem Jahr „nur“ 99 Kinder registriert. Die Kinder gehören den Jahrgängen 2005 und 2006 an. Seit acht Wochen sind die Kinder nun im Training für den „Adler-Sparkassen-Cup“ dem traditionellen Abschlussturnier. (24.1.2016 in der Sporthalle Adolfinum)

Dabei ist das Gymnasium Adolfinum ein wichtiger Kooperationspartner: sowohl das Mittwochstraining wie auch das Abschlussturnier sind Schulveranstaltungen. Seit Jahren freut man sich beim MSC über die Unterstützung von Schulleiter Hans van Stephoudt - Sportlehrer Martin Schattenberg ist als Initiator und Trainer seit der Projektgründung dabei.

Jonathan Tuttle  achtet auf die richtige Haltung beim “Bagger” ...

In diesem Jahr sind die Gruppen in der Dorsterfeldschule und im ENNI Sportpark (dienstags), im Adolfinum (mittwochs) und in der Kirschenallee (freitags) an der Arbeit. Übungsleiter sind Martin Schattenberg, Tim Elsner, Brigitte Heisig, Marco Schwarzbach, Jonathan Tuttle und Nick Niemiec. Für die Organisation und Administration ist Abteilungsleiter Hans-Peter Heisig verantwortlich. Die Übungsleiter arbeiten im Team.

Besonders interessant ist die Gruppe in der Sporthalle Kirschenallee. Hier sind die beiden US Boys aus der Regionalligamannschaft, Nick Niemiec und Jonathan Tuttle mit Übungsleiterin Brigitte Heisig an der Arbeit. Die Jungs aus dem „Mutterland des Volleyballspiels“ (das Volleyballspiel wurde vor gut 100 Jahren in den USA erfunden – ähnlich wie das Basketballspiel) macht die Arbeit mit den Moerser Grundschüler/innen jede Menge Spaß.

Freuen sich schon auf den Adler-Sparkassen Cup ...

Während Brigitte Heisig die Übungsstunden strukturiert, sind Nick und Jonathan für die „Arbeit am Mann“ zuständig. Techniken werden erläutert, demonstriert und dann umgesetzt. Nick Niemiec: „Die kids haben jede Menge power, sind kaum zu bremsen. It´s fun.“

 

Honda Schneider

Logo KIA Lauff groß

LOGO HUG

Steuerberater Lemkens Lemkens

 

 

indoortrends whitebackground