Sonderschicht am letzten Schultag

MSC Talente treten in Du-Süd zur Sichtung an

Der Freitag war für die NRW Schüler Zeugnistag und erster – fast - Ferientag zugleich.  Für die MSC Talente Timo Bernoth, Valentino Bertea, Jona Pukownik  und Tom Tanneberger nicht: sie waren vom WVV Landestrainer eingeladen zum Sichtungstraining für die Jahrgänge 2007/2008 für die Regionalauswahl.

Sichtung2

MSC Spieler Timo Bernoth, Valentino Bertea, Jona Pukownik, Tom Tanneberger (vlnr)

Insgesamt 10 Akteure aus Meerscheid, Moers, Rumeln und Solingen (alle mit Corona Schnelltest) hatte Landestrainer Oliver Gies aus der Region ins die Sporthalle an der Dahlingstraße in Duisburg-Süd gerufen. Der Moerser SC war gleich mit vier Spielern vertreten. Leider konnte Tobias Tanneberger krankheitsbedingt nicht teilnehmen. Ob die MSC-Jungs an weiteren Sichtungen teilnehmen können, klärt sich erst am Ferienende ... wenn der Landestrainer eine Übersicht über die vielen Kandidaten hat.

Sichtung3

Timo Bernoth durfte erklären - zur Freude des Landestrainers ...

Landestrainer Oliver Gies hatte eine ganze Palette von Übungen (solo, mit Partner, in der Gruppe) bereit um die technischen Fähigkeiten, taktisches Verständnis sowie die motorischen und konditionellen Grundlagen (Form, Ausdauer, Geschicklichkeit) zu überprüfen.  Zwischendurch griff Gies zu seinem Pad, um Beobachtungen festzuhalten. Aufgabe gelöst - oder überfordert? Diese Überprüfung nimmt der Landestrainer in allen WVV Regionen bis Ende August vor. Insgesamt über 100 Jugendliche der Jahrgänge 07/08 werden dann gesichtet sein.

Ab August folgen dann (bis Oktober) weitere Berufungen von ausgewählten Spielern (es werden ca. 40-45 Spieler aus den Sichtungen übrig bleiben) zu regionalen Trainingseinheiten. Aus diesem noch großen Kader von Spielern aus ganz NRW werden dann erstmals nach den Förder- und Sichtungsmaßnahmen Auswahlmannschaften nominiert. Im Rahmen des traditionellen Gerd-Büdenbender-Turniers (in Senden, Münsterland) im Oktober wird dann nach einer letzten Sichtung der Kader für NRW-Landesauswahl der Jahrgänge 2007/2008 zusammengestellt. Landestrainer Gies: "Hier wird der erste 18er Landeskader nominiert."

Sichtung4

Übungen zur Stabilisierung ... mit Kraftausdauer

Für Landestrainer Oliver Gies im Verlauf bei den einzelnen Stationen keine leichte Aufgabe. In den letzten 18 Monaten mussten die Volleyball-Youngster zwei Corona-Lockdowns überstehen – massive Ausfälle im Trainings- und Spielbereich waren die Folge. Trainer Gies – wie andere Verantwortliche auch – hatten versucht, per Video-Zoom den Trainingsprozess in Gang zu halten.

Sichtung5

Landestrainer Gies mit Zuversicht: „Die Pandemie macht sich natürlich bei den jungen Athleten bemerkbar. Man sieht allerdings auch, dass die Vereine ihr Bestes geben, um den Jungs ein Alternativprogramm zu ermöglichen und sie dadurch bestmöglich auf die Sichtung und die kommende Saison vorzubereiten. " Fest steht: wenn von den über 100 gesichteten jungen Volleyballern für den ersten Landeskader schließlich nur 18 Akteure nominiert werden, dann bedeutet das nicht, das die anderen Spieler "weg vom Fenster" sind. Sie werden weiter beobachtet ...

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

SpkNiederrheinGro

AeskulapApotheke

Steuerberater Lemkens Lemkens

logo boergmann und bloemers gmbh

LOGO HUG

Logo KIA Lauff groß

Zero Kommunikation

Gesundheitszentrum niederrhein logo js

davids und schneider

ARZ Service Kombilogo li 4c

indoortrends whitebackground

Honda Schneider

Wolfarth Willems

Hotel Restaurant Brgerstuben