Sparkasse am Niederrhein

Adler müssen gegen Bocholt bestehen

Gegen Bocholt kommt es zum ersten Regionalderby der Saison

Drei Teams in der Bundesliga Nord streiten um den Titel „Die Besten im Westen“: Essen, Bocholt und Moers liegen relativ eng beisammen und pflegen eine langjährige harte Rivalität. Wenn der TuB Bocholt am Sonntagnachmittag (Spielbeginn 15.30 Uhr)  im ENNI Sportpark auftaucht, ist Spannung garantiert.

boch3

Genau hinschauen: wie geht es weiter ...?

Die Ausgangslage nach der letzten Saison ist klar: Die Bocholter sind gut, reichten jedoch nicht an den Top-Konkurrenten VV Humann Essen heran. Beobachter der Szene räumen dem MSC ein Kopf-an-Kopf Rennen mit Essen ein – Bocholt soll demnach "nur" die Nr. 3 im Volleyball-Westen sein. Oder: Wenn der MSC weiter einen Spitzenplatz in der Liga anstrebt, muss gegen Teams wie Bocholt gewonnen werden ...

Bocholt – harter Mitbewerber

Bocholt zählt seit Jahren vor allem im Jugendbereich zu den härtesten Mitbewerbern – der Club aus dem westlichen Westfalen gehört zu den Top-Adressen in NRW und hat sich auch im Bereich Beachvolleyball in besonderer Weise profiliert.

boch2

Oliver Staab sucht die "Gasse" ...

Die Bocholter haben sich seit längerer Zeit in der 2. Liga etabliert, waren gelegentlich nicht sorgenfrei im Hinblick auf den Klassenerhalt, haben aber auch immer wieder  große Talente entwickelt. So müssen die Bocholter in dieser Saison auf einen wichtigen Akteur (Rudi Schneider)aus der letzten Spielzeit verzichten: Rudi Schneider ist nun im Kader von Erstligist Düren.

boch4

Christian Gosmann nimmt an ...

In der letzten Saison gab es zwei höchst gegensätzliche Treffen mit den Bocholtern. Im Hinspiel in Bocholt wurden die Gastgeber von bestens aufgelegten „Adlern“ geradezu vorgeführt, im Rückspiel in Moers gönnten die Bocholter den Moersern gerade mal einen einzigen Satz: im letzten Durchgang gab es sogar eine „zu 13“ Klatsche!

„Adler“ im Heimspiel zum Sieg „verpflichtet“ ?!

Durchaus verständlich, dass die Mannschaft vom Trainerteam Schattenberg/Rieskamp einiges aufarbeiten will und eine Heimpleite nicht noch einmal erleben möchte. Auch der Trainer selbst sieht dem „Regionalduell“ mit Spannung und Interesse entgegen. Martin Schattenberg: „Wir brauchen die Punkte für unsere Ziele ganz dringend!“

Aber Vorsicht: die Bocholter erwischten einen tollen Saisonstart (drei Spiele, drei Siege) und kommen mit breiter Brust in die Grafenstadt. Immerhin konnten die Bocholter im letzten Spiel völlig überraschend den SV Lindow-Gransee schlagen – wenn auch mit einem etwas merkwürdigen Ergebnis. Im ersten Satz führte Lindow-Gransee die Bocholter mit „zu 16“ vor, kassierte dann aber drei Satzverluste.

boch5

Planung ist wichtig ...

Und weiter: im WVV Pokalwettbewerb (der Pokal hat ja angeblich andere Gesetze) lieferten die Bocholter den „Adlern“ einen ganz heißen Kampf. Nach zwei überlegen gestalteten Sätzen ließ die Mannschaft von Trainer Martin Schattenberg nach und konnte sich nur hauchdünn im Tiebreaker retten. Fest steht: am Sonntag fangen beide Teams „bei null“ an – und Trainer und Teams wollen nach Möglichkeit einen Tiebreaker vermeiden ...

Moerser SC vs. TuB Bocholt, ENNI Sportpark, Sonntag, 14.10.2018, Spielbeginn 15.30 Uhr

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und Männer Live

Logo KIA Lauff groß

cc pharma